Home
Über uns
Geschichte
Projekte
Awards
Agenda 21
Astrid Lindgren
UNICEF
Programmplan
English
Francais
Espanol
Audio/Video
Press- Reports
Service
Kurzwelle
Amateur Radio
Fotoalbum
Gästebuch
Impressum

"Die Erde fiebert!"

Im Zeitraum vom Februar - bis September 2007 erarbeiteten etwa 100 Jugendliche aus drei Kontinenten eine gemeinsame, mehrstündige Radiosendung zum Klimawandel und lieferten somit ganz bewusst ihren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung im Rahmen des Agenda- Vorhabens der Vereinten Nationen. Unterstützung erhielten sie von mehreren Ministerien, Institutionen und Firmen. Die Radiosendung trägt den Titel

 

 "Die Erde fiebert !"

   

Dem Start im Februar ging eine mehrwöchige Vorabplanung voraus. Denn wir wollten das Projekt zum Klimawandel nicht alleine durchführen, sondern wir suchten dafür Jugendliche aus anderen Ländern, die mit uns zusammen eine grobe Übersicht über den weltweiten Klimawandel erstellten. Dabei sollten die Projektpartner nach einer kurzen Vorstellung die Anzeichen eines beginnenden Klimawandels in ihrem Land aufzeigen und Aktionen und Projekte vorstellen, die sich landesweit mit den beginnenden Klimawandel beschäftigen. Außerdem sollten in den einzelnen Arbeitsgruppen Maßnahmen diskutiert werden, die jeder einzelne durchführen kann um seinen eigenen, persönlichen Beitrag gegen die globale Erwärmung zu leisten.

Damit alle Projektpartner den gleichen Start in das Themengebiet erhalten konnten, stellte die „Association of Science Education“ (ASE) für alle Beteiligten unendgeldlich identisches Unterrichtsmaterial in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Daran erfolgte später im Rahmen des Unterrichts der thematische Einstieg und sie gewährleisteten somit, dass alle Beteiligten über ihr Land den gleichen Wissensstand hatten. Der abschließende Fragebogen galt als Grundlage der sich anschließenden Reportage. Gleichzeitig erging über die bei der ASE beheimatete „Science Across The World“ (SAW)- Datenbank der Aufruf an alle dort weltweit eingetragenen Schulen uns durch eine entsprechende Teilnahme bei dieser Projekt- arbeit zu  unterstützen.

Auch die amerikanisch- kanadische Datenbank „Epals“ half bei der Vermittlung von Schulen und außerschulischen Bildungsträgern. Insgesamt meldeten sich 25 Bildungseinrichtungen weltweit zur Teilnahme an.

An der Realschule Sundern öffnete die Radio AG „Radio Rasant“ ihre Pforten auch für andere Schüler der Schule, da ein solch großer Arbeitsaufwand von wenigen Schülern nicht leistbar zu sein schien. Gleichzeitig sollten Klassen oder Kurse gefunden werden, mit denen die Unterrichtsreihe zur globalen Erwärmung und zum Klimawandel der ASE durchgeführt werden mussten. Diese Sendung entstand somit nicht ausschließlich von Jugendlichen von Radio Rasant. Die Jugendredakteure, die zugleich in den entsprechenden Kursen 8sw und 8fs bzw. 9sw und 9fs sind, halfen den Newcomern auf diesem Gebiet der Radiomedienarbeit sehr intensiv bei der Vorbereitung dieser Sendung.

 

 

Am 27. Februar präsentierten die Jugendredakteure von Radio Rasant ihre Arbeiten auf der „didacta“, Deutschlands größter Bildungsmesse in Düsseldorf auf dem Stand der Natur- und Umweltschutzakademie Recklinghausen unter dem Thema „Schulen gestalten Zukunft“. Zu den Gästen vor Ort zählte auch die NRW- Bildungsministerin sowie verschiedene Ressortleiter aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung.. Gleichzeitig fiel mit diesem Auftritt auch der offizielle Startschuss für das neue Großprojekt „Die Erde fiebert!“

Seit diesem Tag saßen Jugendliche allen Alters, Grund- und Sekundarschüler, an den Berichterstattungen über den Klimawandel. Wie die Menschen in den Ländern den Klimawandel einschätzen und welche Maßnahmen und Modelle in den jeweiligen Staaten diskutiert werden um den Klimawandel einzudämmen; das sind die zentralen Fragen. Dabei stellen die Jugendlichen natürlich auch ihr Land und ihre Region vor. In Sundern nehmen neben den Schülerinnen von Radio Rasant hier auch die Schüler des 9SW- und des 9FS- Kurses teil.

 

In der Ausgestaltung ihrer Beiträge waren die Jugendlichen vollkommen frei. Sie konnten Experten interviewen, Passanten befragen oder einfach nur ihre Ergebnisse der Textrecherche vorstellen.

Die Audio- Beiträge von maximal 8 Minuten Länge wurden dann an die Realschule Sundern geschickt. Hier saßen die Jugendlichen und verzahnten die Beiträge unter sachkundiger Anleitung zu einer Gesamtsendung. Sie spielen im Studio der Katholischen Medienwerkstatt Meschede ihre Sprechtexte ein, moderieren die Überleitungen, synchronisieren einzelne Auslandsbeiträge und präsentieren zusammen mit Schülern des Friedrichgymnasiums in Kassel zugleich auch den Beitrag für Deutschland.

 

Insgesamt entstand eine zweistündige Radiosendung für die Ausstrahlung im Bürgerfunk bei Radio Sauerland. Sie wird am kommenden Sonntag, dem 30.09.2007, ab 19.03 Uhr bis 20.57 Uhr ausgestrahlt. Die Beiträge in Englisch und Französisch wurden synchronisiert.

Zugleich erarbeiten wir einen synchronisierten Beitrag für das gesamte Bundesgebiet, Europa und auch weltweit. Die dritte Sendestaffel wird dann eine unsynchronisierte Fassung sein, eine multilinguale Sendung, die dann weltweit ausgestrahlt wird. Somit erreichen wir letztlich eine große Zahl Menschen mit dem Anliegen der Jugendlichen.

 

Das ist möglich dank der technischen Ausrüstungen der Firmen Nexus IBA und Wornex S.R.L., beide mit Sitz in Mailand, Italien. Sie betreiben die Sendeeinrichtungen der Vereinten Nationen, verbreiten deren und auch unsere Nachrichten auf Kurzwelle und im Internet.

Auf unsere Sendungen erwarten wir dann Hörerpost, die es abschließend zu bearbeiten gilt. Damit endet voraussichtlich im August dieses mehrmonatige Projekt zum Klimawandel.

 

Dieses Projekt wird getragen vom britischen Bildungsministerium, dem britischen Verband für den naturwissenschaftlichen Unterricht (Association of Science Education, SAW) und der Natur- und Umweltschutzakademie NRW e.V. in Recklinghausen, der Landesmedienanstalt NRW in Düsseldorf und der Fa. Glaxo- Smith-Kline,  London und München.

 

Teilnehmende Schulen:

 

Collège Privé Ramodg Wende

Ouagadougou, Burkina Faso

Leitung: Souleymane Ouattara

Sprecher/Sprecherin: Armel Meda, Diallo Koumbel

 

British Alliance School of English

Machala, Ecuador

Leitung: Ana- Luisa Lozano

 

Ana Gabriela Garzón, Máximo Andrés Pinta, Walter Jaramillo V., Ana Luisa Lozano;

Cinthya Alejandra Varas, María Valentina García, Leidy Laura Quezada,

Paúl Andrés Jaramillo, Irina Figueroa, Carolina Del Campo, Arianna Ramirez,

Jorge García, Carlos Luís Santana

 

Mankaa Schule,

Espoo, Finland

Leitung: Antti Piiroinen

Henri, Aake; Iris, Tina, Tia, Katarina, Laura, Maria, Taneli, Erik und Tommi

 

Collège Sainte Apolline,

Courdimanche, Frankreich

Leitung: Nicole Mabire

Elvire Cavallini, Alison Bonnet, Olivia Beulz, Alizée Le Batard- Poles, Amelié Tromeur, Maon Hernandez

 

El Nasr Girls College

Alexandria, Ägypten

Leitung: Mariam El-Agamy

Sprecherinnen: Heba Wael, Nada Said Ali, Halina Saroukh, Rahma Mohamed, Marina Youssef

 

 

Sesto ITC Marco Polo

Bari, Italien

Leitung: Antonio Di Poppa

 

 

Friedrichgymnasium Kassel

Deutschland

Leitung: Egbert Weisheit

 

Städtische Realschule Sundern

Radio Rasant

Sundern, Deutschland

Leitung:             Redaktion: Reinhard Marx

                           Technik: Peter Neutzler, Anika Pingel

 

SprecherInnen:           

Haupttext, Textbeitrag Deutschland 1. Teil: Miriam Merten, Saskia Pötter

Einleitung finnischer Beitrag: Marina Laufmöller

Übersetzung und Synchronisation Beitrag Ecuador: Selina Schneider, Kristina Drinhaus

Übersetzung und Synchronisation Beitrag Frankreich: Luisa Schmalor, Stefanie Czichos

Übersetzung und Synchronisation Beitrag Burkina Faso: Lisa Paldino, Melinda Pacariz

Übersetzung und Synchronisation Beitrag Ägypten: Lena Ottensmann, Anne Schneidermann

Übersetzung, Einleitung und Synchronisation Beitrag Italien: Dominik Schelle, Patrick

Schmoll

 

Recherche: Schüler der Kurse 9fs und 9sw

                       

 

Unsere Kooperationspartner:

Katholische Medienwerkstatt Meschede KMW              http://www.kmw-meschede.de

Natur- und Umweltschutzakademie Recklinghausen      http://www.nua.nrw.de

Epals Corporation                                                               http://www.epals.com

Nexus – International Broadcasting Association             http://www.nexus.org

Wornex S. R. L.                                                                   http://www.wormex.org

Science Across The World                                                http://www.scienceacross.org

 

 

 

Bilder dazu finden Sie im "Fotoalbum"!

 

 

Aktuell:

 

Alle Projektmitglieder - auch jene aus dem Ausland - erhalten im Januar 2008 eine Urkunde der Landeskoordination der Maßnahme "Agenda 21 in der Schule". Die NUA, die jeweiligen Schulleiter und Projektleiter bzw. Lehrerinnen und Lehrer danken den Jugendlichen für ihren vorbildlichen Einsatz bei der Planung und Durchführung des multinationalen Projektes über die politischen Grenzen hinweg. 

 

Radio Rasant zählt mit der Berichterstattung zum Klimawandel zu den Gewinnern des Umweltschutzpreises der Stadt Sundern. Er wird am 29. Februar 2008 verliehen.

 

 

 

 

 

 

Site Map